Alle Glasfaser Anbieter in Biel

Max. Geschwindigkeit in MBit/s Festnetz Flatrate Digital TV Preis ab Besonderheiten
1000 MBit/s nein ja (gg. Aufpreis) 69,00 CHF keine Mindestvertragsdauer, 1 Gbit/s Upload Zur Anbieter-Website
1000 MBit/s Inland: inkl. bei allen Tarifen EU-Ausland / USA / Kanada: inkl. bei Vivo XL Vivo light: inkl. Swisscom TV 2.0 light Vivo XS / Vivo S: inkl. Swisscom TV 2.0 basic Vivo M / Vivo L / Vivo XL: inkl. Swisscom TV 2.0 plus 79,00 CHF ohne Festnetz-Telefonie: Rabatt 15 CHF / Monat Vivo S / M / L / XL mit TV 2.0 light statt basic/plus: Rabatt 15 CHF / Monat, Business Tarife verfügbar Zur Anbieter-Website

Glasfaser Ausbau in Biel

Die Glasfaserausbau-Situation in Biel ist relativ gut, in weiten Teilen ist bereits FTTB / FTTH verfügbar, die Ausbauarbeiten sollen bis Mitte 2019 endlich den Großteil der Region Biel / Bienne erfasst haben. Eine exakte Verfügbarkeit muss allerdings per Adresseingabe bei den oben gelisteten Glasfaserinternetanbietern überprüft werden. Das geht direkt online. Die maximale Geschwindigkeit, die derzeit in Biel verfügbar ist, beträgt immerhin 1000 Mbit/s.

Die Stadt Biel

Biel ist eine Stadt im Kanton Bern, Nordwestschweiz. Sie liegt am nordöstlichen Ende des Bieler Sees, nordwestlich der Stadt Bern. Die Stadt keltischen Ursprungs (Belenus), die in römischer Zeit bewohnt war, stammt aus dem 11. Jahrhundert und wurde 1275 gegründet. Jahrhundertelang stand es unter der Gerichtsbarkeit der Basler Fürstbischöfe.

Im Jahr 1279 (dauerhaft 1352) schloss sie eine Allianz mit Bern. 1798 von den Franzosen beschlagnahmt, wurde es 1815 Teil des Kantons Bern. An der Sprachgrenze gelegen, leben in Biel zwei Drittel der Bevölkerung deutschsprachig und ein Drittel französischsprachig. Sie ist die einzige offiziell zweisprachige Stadt der Schweiz.

Zu den mittelalterlichen Wahrzeichen Biels gehören die spätgotische Stadtkirche St. Benedikt (1451; 1775 restauriert) mit schönen Glasmalereien aus dem 15. Jahrhundert und das Rathaus (1534). Das Schwab-Museum verfügt über eine Sammlung von Artefakten aus den Pfahlbauten der La-Tène-Zeit. Die Hauptindustrien der Stadt sind die Uhrenindustrie und die Herstellung von Maschinen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Einverstanden" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen